Wie wird Guayusa geerntet? Entdecke den Energydrink der Indianer

+49 (0) 6274 9277282

Guayusa Ernte

 

Ein Guayusa Baum kann alle 3 bis 5 Monate geerntet werden. Dies auch durch das berühmte Klima in Ecuador. Wie der Name schon sagt, wir befinden uns am Äquator. So ist das Klima sehr stabil und große Unterschiede wie bei uns, im laufe des Jahres, gibt es nicht.

 

 

Bei der Ernte werden die Äste abgeschnitten und die Blätter anschließend von Hand "herunter" gezogen. Die Äste wachsen sehr schnell nach und bilden so schnell auch wieder die typischen Guayusa Blätter für unseren leckeren Guayusa Tee. Es wird nie der ganze Baum geerntet, es bleiben immer ca. 30% der Äste und deren Blätter erhalten.

 

Traditionell wurden nur die Blätter vom Baum gezogen ohne die Äste abzuschneiden. Versuchsreihen haben aber ergeben, das diese alte Methode die Bäume mehr schwächt und die Erntemengen reduziert, als die Äste zu schneiden.

 



Die geernteten Blätter werden in Säcke gepackt. Der Verschnitt wird dann rund um den Stamm gelegt um hierdurch natürlichen Dünger zu erzeugen.

 



Nun tragen die Quichua Indiander die gefüllten Säcke mit den frischen Blättern durch den Amazonas Wald, vom Wald Chakra - auf abenteuerlichen Wegen, sie müssen zum Beispiel Brücken aus Bambus überqueren bis zum Trocknungsgebäude.

 



Dort werden die Blätter gewogen und zur Trocknung freigegeben. 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung gehen wir von deiner Einverständnis aus.
Zur Datenschutzerklärung Ok