Wie wird Guayusa angebaut? Entdecke den Energydrink der Indianer

+49 (0) 6274 9277282

Guayusa Anbau

 

Erfahre, wie die Quichua Indianer Deinen geliebten Guayusa Tee für Dich anbauen!

 

Guayusa Anbau


Wo:
Equador

Wo genau: Nördliche Amazonas Region. Genauer in der Napo Provinz. Der Fluß Rio Napo ist nicht weit weg, Archidona ist die nächst größere Gemeinde. Diese Gegend gilt als das Herz der Guayusa. Der Tee wächst auf einer Höhe von 850m über dem Meeresspiegel.

Wie: Matchachin Guayusa wird in einem sogenannten Waldgarten (Chakra) in Kooperation mit einer Quichua Indianer Gemeinde mitten im Dschungel angebaut. Man kann sich das wie eine Lichtung in unseren Wäldern vorstellen. Der Waldgarten ist mittlerweile 4 Hektar groß und befindet sich mitten im Regenwald. Er wurde 2014 angelegt. Es gibt mittlerweile schon 12.000 Guayusa Bäume.

 

Für einen hohen Gehalt an Koffein und für die genetische Vielfalt wurden damals Guayusa Stecklinge von vielen verschiedenen Quichua Gemeinden im Amazonas gesammelt. In einem Projekt mit der Universität von Quito wurden dann Proben über den Koffein Gehalt der verschiedenen gesammelten Guayusa Pflanzen ermittelt und so konnten dann die kraftvollsten und potentesten Guayusa Bäume vermehrt und zum Anbau im Waldgarten (Chakra) eingepflanzt werden. Hier ist es interessant zu wissen, dass Guayusa fast nur als kultivierte Pflanze zu finden ist. Es gibt kaum noch wilde Guayusa Bäume im Amazonas. Kein Wunder, da Funde belegen, dass Guayusa schon seit Jahrtausenden von den Ureinwohnern verwendet wird. So stammen fast alle Guayusa Bäume von Quichua Ureinwohnern. Jede Gemeinde hat Ihre eigenen Guayusa Bäume, die von Generation zu Generation vererbt werden.

 

 

Um einen natürlichen Anbau zu gewährleisten, wachsen im Guayusa Chakra (Waldgarten) verschiedenste andere Bäume und Nutzpflanzen. Das so entstehende Laub düngt den Boden und es entstehen durch höhere Bäume wichtige Schattenflächen. Nützliche Insekten siedeln sich an und so ist der Einsatz von Chemie nicht notwendig, da keine Monokultur vorliegt und der Kreislauf der Natur die Arbeit übernimmt. Die hohen Bäume die ihr zwischen den Guayusa Sträuchen seht - sind Leguminosen Bäume. 

 

 

Wir garantieren: Es werden keinerlei chemische Hilfsmittel eingesetzt! Pestizide, Fungizide, Insektizide oder chemische Dünger braucht es bei unserem Guayusa Anbau mit Herz nicht. Es wird nur mechanisch Unkraut bekämpft mit einer Motorsense. Den anfallenden Grünschnitt läßt man dann liegen und er dient als organischer Dünger. Außerdem wird einmal im Jahr die Erde rund um den Guayusa Baum mit Humuserde angereichert. Diese Erde ist rein organisch und wird mit Komposthaufen erzeugt (Mikroorganismen).

 

 

Im Moment läuft noch die BIO Zertifizierung des Waldgartens (Stand August 2018). Diese sollte bald abgeschlossen sein und so darf der Guayusa Tee von Matchachin auch mit dem BIO Siegel versehen werden. So wird auch durch externe BIO Kontroll-Behörden unser Versprechen - Guayusa Anbau, Hand in Hand mit Mutter Natur - durch ständige Kontrollen geprüft.

Von der Qualität unseres Tees solltest du dich am besten selbst überzeugen. Alle Matchachin Guayusa Produkte findest du hier: Guayusa Tee online kaufen

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung gehen wir von deiner Einverständnis aus.
Zur Datenschutzerklärung Ok